1

Thema: Tipps zum Abnehmen

Hallo liebe Community,

Hatt jemand von euch ein paar gute Tipps zum Abnehmen ?
Ich betreibe schon seit zwei Jahren Kraftsport hatte auch ne sehr gute Form bis ich mit meinem Drogenscreening anfangen musste. War vorher immer High im Studio bzw nachm Training auch war alles kein Problem nur seitdem dass eben nicht mehr geht bin ich leider auf die Dumme Idee gekommen Kräutermischungen zu rauchen und ließ somit das Training stark schleifen. Als ich dann damit aufgehört hab weil es mich recht fertig gemacht hat hab ich sehr viel Bier getrunken ( 2 Kästen augustiner in 6 tagen ca ) und wurde somit recht Fett hab um die 20KG zugenommen und war insgesamgt ca 3 1/2 Monate nicht mehr Trainieren. Jetzt geh ich seit 2 Monaten wieder Intensiv trainieren ( bis letzte woche 4 tage die woche jetzt 5-6 Tage ). Ich muss aber sagen ich hab in der Zeit kein einziges Kilogramm Fett verloren sondern eher noch ein paar zugenommen was schon sehr frustierend ist. Vor Cardio hab ich mich immer gedrückt aber seitdem ich wieder angefangen habe mache ich es mindestens alle 2 Tage ( Intervalllaufen ca 15 min, da meine Ausdauer gleich 0 ist ) Wäre über jeden Tipp sehr dankbar.

MfG HB420

Legal, Illegal, Scheißegal wink

2 Zuletzt bearbeitet von andROID (26.10.2016 21:08)

Re: Tipps zum Abnehmen

Gibt viele Möglichkeiten.

Erstmal nur Ausdauertraining bis das Fett unten ist und dann mit dem Krafttraining zum Muskelaufbau beginnen.

Ohne Zusatzmittel ist ein Fettabbau bei gleichzeitigem Muskelaufbau sowieso unmöglich.

Generell solltest du deine Ernährung überdenken, den normal solltest du abnehmen, wenn nicht einfach mal die kcal runterfahren.

Ansonsten gibts natürlich noch andere Mittelchen die da helfen. Ephedrin und Clenbuterol sind die meist verwendeten. Da du aber scheinbar aktuell ein Drogenscreening machen musst, würde ich dir vom Ephedrin eher abraten. Eine 6-8 wöchtige Clenbuterol Kur sollte gut funktionieren und einige Kilos runterziehen. Trtozdem solltest du bis dahin dann entweder dein Training oder deine Ernährung so angepasst haben, dass kein Jojo-Effekt eintritt.

3 Zuletzt bearbeitet von Anarchist (27.10.2016 02:12)

Re: Tipps zum Abnehmen

Du hast den größten Schritt schon gemacht.
Du hast deinen Arsch hoch bekommen und gehst wieder zum training.
Wenn das bald oder schon zu deinem Alltag gehört, ist das die halbe Miete.

Übertreib es nicht, 1 Stunde training reicht, viel weiter drüber hinaus sollte es nicht gehen.
Konzentrier dich die Stunde, lass dein Touchscreen Sprechapparat aus den Fingern.
Lern richtig zu atmen, konzentrische und exzentrische Phase sollten dir was sagen, ansonsten google es.
Versuch den Fokus auf deinen Muskel zu konzentrieren den du ansprechen willst. Das muss man lernen.

Ich gebe dir jetzt keinen personalisierten Trainingsplan, ich beschreibe dir den Ablauf für eine gute Grundbasis:

10 min laufen zum warm werden, das musst du immer machen, egal wie "uncool und langweilig" manche Lappen das finden.
Dann ab zu den Gewichten.
Besten Grundübungen ever ever ever kommen nun....
Kreuzheben und Kniebeuge sind die absolute Nummer 1.
Sauber und in richtiger Geschwindigkeit ausführen (exzentrisch/konzentrisch)
Danach Langhantel curls. Schrägbank drücken ca 45 Grad, hauptsache schräg,genauer Winkel ist zu vernachlässigen.
Klimmzüge, Dips und am Ende eine Bein/Wadenübung. Stehen oder Sitzen. Mal so mal so.
Training 2-3 mal die Woche. Pausen sind wichtig. Nimm ein Getränk mit, deine Nieren werden es dir Danken.
Am Ende nochmal 10 min Laufen (Das nervt mich extrem und ich habe es oft NICHT gemacht weil ich platt war und froh das ich durch war).

Die ersten Wochen sind scheisse....Kreuzheben hat bei mir 50 Kg angefangen (15 link15 rechts und 20 die Stange selbst)
Und irgendwann geht es dann gut nach oben und die bist locker bei 100+ Kg.

Du machst immer 3 Sätze. Soviel Gewicht wie du mit 10-12, dann mit 8 und dann mit 6 Wiederholungen schaffst.
also zb. 10*60kg /8*55kg/6*50kg.   Schaffst du mehr Wiederholungen , nimm mehr Gewicht.

Du sprichst in den Übungen deinen ganzen Körper an und baust so in 3 Monaten eine Monster Basis auf.
Danach geht es in einen anderen Plan.

Ernährung ist ganz klar, lass den Schrott weg. Klar geht mal ne Pizza, MAL, nicht alle 2 Tage.
Der Rest kommt von selbst.
Ob du jetzt noch zusätzlich WeighGainer, BCAA´s etc nehmen willst, muss du wissen.
Nimm nicht zuviel und keinen Blödsinn der irgendwas verspricht. WG und BCAA´s reichen schon aus.
Es sind ERGÄNZUNGSmittel....sie sollen dir nur das geben was dein Körper nicht ausreichend aus den Lebensmittel ziehen kann.


Nochmal eben zu deinem Laufen, da du da gesagt hast das Ausdauer dein Defizit ist :
Du musst jetzt nicht "bestimmt" laufen, beweg dich einfach.... gut das du 10 Min auf dem Laufband läufst, ob schnell oder langsam.... hier wärmst du deinen Körper auf, nach und nach kommt es das du 10 min locker durch läufst.

WICHTIG : Du machst vor jeder neuen Übung 1-2 Aufwärmsätze! Das Blut muss an die richtige Stelle gepumpt werden und der Muskel der gleich hoch belastet wird muss ausreichend aufgewärmt werden.
Ganz wenig an gewicht nehmen, oder nur die leere Stange. Faustregel : Weniger als die Hälfte von dem Gewicht was du bei deiner Übung gleich nehmen möchtest. Du willst gleich 100 kg Kreugheben machen, dann nimmst du 30-40 kg zum aufwärmen. 2 Sätze mit 10 Wiederholungen.

Ich weiß nicht wieviel du wiegst etc, aber mach das und dein Fett schwindet und die Muskeln nehmen zu.
Du wirst erst mal keinen Unterschied auf der Waage feststellen, denn Muskeln nehmen an Gewicht zu und Fett schwindet.
Also gleicht sich das erst mal ein wenig aus.
Wenn du das 3 Monate durch ziehst, und mal regelmäßig Bilder in Boxershorts machst, wirst du schon unterschiede sehen.
Klar bist du dann kein Hulk, aber du nimmst schon ganz andere Gewichte und es fühlt sich alles schon ganz anders an.

Dann geht es an den nächsten Plan.

Das was ich dir hier genannt habe fällt unter "Hit Training".
Ich gehe mal davon aus das du jetzt kein 150 kg man bist der wirklich ein spezielles training braucht.

Fang langsam an, man überschätzt sich zu 95% am Anfang immer mit den Gewichten und die nächsten Tage bist du am Arsch auf Grund eines Üblen Muskelkaters. Mach locker, scheiss auf die Lappen die neben dir stehen und das 3-Fache stemmen und dabei Stöhngeräuche machen um sich stark zu fühlen. Das sind alles Lachnummer du oft irgendeinen Müll nehmen und Optisch Maschinen sind, aber in Realität sind es Luftpumpen. Scheiss auf die anderen und kümmer dich um DICH.

Viel Spass

4 Zuletzt bearbeitet von HazeBuster420 (27.10.2016 19:17)

Re: Tipps zum Abnehmen

Erstmal n fettes Dankeschön an euch beide smile
So nun zu andROID:
Ist es möglich mit Clenbuterol gleichzeitig Muskeln aufzubauen und Fett abzubauen ? Da ich es ja so aus dem Text von Anarchist rausgelesen habe. Wäre schon bisschen doof jetzt mit dem Krafttraining wieder aufzuhören und nur Cardio zu machen beides in Kombination wäre der Hammer. An der Ernährungsumstellung bin ich grad dabei kauf mir jetzt nen eigenen Kühlschrank, da der von meinen Eltern eh immer voll ist und dann gehts selber zum Einkaufen hab mir schon ein paar gute & Eiweissreiche Rezepte aufgeschrieben. Werde dann an ein bis zwei Tagen die Woche alles vorbereiten/vorkochen und mit in die Schule nehmen, sodass ich nicht den Müll von da Essen muss was mich in letzter Zeit immer stark verleitet hat. Wie sieht es eigentlich mit Döner aus ist das jetzt auch so schlimm, darüber scheiden sich ja die Meinungen. Habe aufjedenfall kein Problem damit sowas wegzulassen bzw auf nen Cheat day zu verschieben. Mein großes Problem ist, ich pack sowas wie z.B. Tomaten, Paprika, Zucchini nicht. Wiederum Blattsalat, Äpfel, Birnen etc. Esse ich schon gerne.

So nun zu deinem Text Anarchist:

Ich war ja schon recht gut dabei beim Training hab einiges Aufgebaut und vieles an Fett verloren gehabt auch auf die Ausführung meiner Übungen hab ich immer sehr geachtet auf die von dir genannte "Hirn-Muskel Verbindung" nenn ichs mal ebenso.
Ich gehe ca 45-90 Min ins Training habe zzt. folgenden Split Montag: Beine & Schultern Dienstag: Brust & Bizeps Dienstag: Rücken & Trizeps & dann das ganze von vorn bis samstag. Jeweils immer 4 Sätze außer bei den Beinen weiß auch nicht wieso den Plan hat mir mein Trainer im Fitness erstellt letzte Woche. Vorher hatte ich einen 2er Split und davor Ganzkörpertraining für den Anfang.
Ja Exzentrisch & Konzentrisch sind mir bekannt gibt ja auch noch Isometrisch smile
Sollte ich meinen Plan erstmal weitermachen oder nach dir gehen ?
Zum Laufen: Also vorm Training geh ich nie laufen, da ich schon immer zu Fuß zum Fitness laufe und ich in mir eh immer so ne Hitze hab da schwitze ich oft schon vom Fußweg bei der Kälte zzt. Laufe nur nacher ist das schlimm ? Aufwärmsätze hab ich auch nie gemacht aber sollte ich aufjedenfall jetzt mal machen wusste garnicht was die für eine Bedeutung haben jetzt dank dir ist mir das erst richtig bewusst geworden, dass das Blut erst an die richtige Stelle muss.
Ich wiege zzt ca 96 KG bei 175 cm größe. Muss mich mal in der Früh wiegen um es genau zu wissen. war vorher bei 75KG und schon gut schredded meiner meinung nach.
Werd mal bisschen nach Hit Training googlen war mir bis jetzt noch kein Begriff.
Zum Thema Supplemente: Ich nehme zzt 100% Whey Protein von Scitec & dazu creatin. Bis vor kurzem noch BCAA Pulver vorm training nur das ist sein wenigen Tagen leer muss ich mir erst wieder welches holen dann werd ich mir direkt nen Weightgainer mitholen. Wie ist deine Meinung zu Boostern ? Kann man diese an jedem Trainingstag verwenden ? Hab im Studio ein Testpäckchen von scitec hot blood bekommen und muss schon sagen ich hab heute definitv mehr gedrückt als gestern. Sollte ich mal Whey isolat ausprobieren oder beim jetzigen Pulver bleiben ?

Hab auch wieder langsam angefangen ist zwar jetzt n harter Trainingsplan den ich habe, dafür dass ich lange nicht mehr war bis vor ca 2 Monaten aber von nichts kommt ja nichts big_smile
Zu viel Gewicht nehme ich Grundsätzelich nicht habe ich Anfangs immer gemacht und ich muss sagen es war fürn Arsch. Wollte mit den anderen mithalten aber darunter hat meine Ausführung sehr gelitten da ich die Gewichte nicht in ruhe drücken konnte. Auf die anderen gebe ich seit langem nen Fick ich mach mein Ding & die sollen ihres machen. Wollte anfangs auch immer steroide nehmen aber ich glaube das ist besser wenn nicht. Erstens kann ich mir selber nix spritzen und zweitens der Gesundheit halber.

MfG HB420

Legal, Illegal, Scheißegal wink

5

Re: Tipps zum Abnehmen

up big_smile

Legal, Illegal, Scheißegal wink

6

Re: Tipps zum Abnehmen

Informiere dich ausführlich über Training und Ernährung. Die beiden Seiten (CW!) kann ich empfehlen:
http://www.gannikus.com/
http://aesirsports.de/
Dazu Fitness-YouTuber wie Simon Teichmann/Body IP, GoKo Fitness, Julian Zietlow, ...

Das Whey von Scitec würde ich nicht nehmen, wegen Amino-Spiking.
http://www.gannikus.com/hot-stuff/der-b … o-spiking/ (CW!)
Nimm einfach das Whey von Myprotein. Das ist günstig, qualitativ hochwertig und schmeckt gut. Wenn du etwas mehr Geld ausgeben willst und das Whey aus Deutschland kommen soll, nimm Zec+ oder ESN.
Whey Isolat kannst du nehmen, wird (auf nüchternen Magen) etwas schneller aufgenommen, aber eigentlich reicht normales Whey Konzentrat.
Am Ende ist es ziemlich egal, ob du dein Protein aus Fleisch, Whey, Soja, Quark, Eiern oder woher auch immer beziehst. Nach dem Training oder morgens ist ein schnell verfügbares Eiweiß wie Whey oder Soja aber schon gut.

Pump-Booster ohne Stimulanzien kannst du vor jedem Training nehmen, Booster mit nur Koffein eigentlich auch. Hardcore-Booster besser nur ~1x/Woche.
Wenn du vor dem Training ein paar Stunden lang nichts gegessen/kein Protein zu dir genommen hast, sind BCAAs gut, aber du kannst auch ohne trainieren gehen.

"Bullen gehören ins Schlachthaus, genau wie Kühe." - Kopfsteinpflaster

7

Re: Tipps zum Abnehmen

Bevor du die Sachen wie Clen reinhaust würde ich mir auch über die Nebenwirkungen bewusst sein und mal in der Familie checken wer ggf schon Herzprobleme hat.

8

Re: Tipps zum Abnehmen

HazeBuster420 schrieb:

Hatt jemand von euch ein paar gute Tipps zum Abnehmen ?

Weniger essen.

9

Re: Tipps zum Abnehmen

Unmensch schrieb:
HazeBuster420 schrieb:

Hatt jemand von euch ein paar gute Tipps zum Abnehmen ?

Weniger essen.

Das essen ist es eher nicht. Wenn man anständig trainiert passt das schon. Es sei denn du frisst den Fastfood Müll.

Bei dem TE dürfte Bier das Problem sein. Komplett absetzen. Keine Softdrinks. Nur Mineralwasser.

zapphead@sigaint.org

Meinen Titel verdanke ich dem kindlichen Humor der berühmt berüchtigten Admins und Moderatoren dieses hochgeschätzten Forums. Immerhin, ich musste nichts Spenden dafür.

10

Re: Tipps zum Abnehmen

Wenn du Abends oder am späten Nachmittag zum Training gehst würde ich den Booster weglassen, sonst liegst du im Bett wie ein Duracell Hase, so ist es zumindest bei mir Anfangs gewesen. big_smile

Anarchismus steht für die Befreiung des menschlichen Geistes von der Herrschaft der Religion.
Die Befreiung des menschlichen Körpers von der Herrschaft des Eigentums
Für die Befreiung von Fesseln und Zwang durch die Regierung.

11

Re: Tipps zum Abnehmen

Duracell Hase leer oder mit frischen Batterien?
ht
Bei mir ist das nicht. Habe da keine Probs.

Abnehmen geht leicht. Zum Training viel Bewegung. Laufen vor allem. Dann nicht alles fressen. Kein Süsskram keine Softdrinks. Aufpassen mit Powernahrung da ist auch nicht alles gut drin.

12

Re: Tipps zum Abnehmen

HazeBuster420 schrieb:

Hallo liebe Community,

Hatt jemand von euch ein paar gute Tipps zum Abnehmen ?
Ich betreibe schon seit zwei Jahren Kraftsport hatte auch ne sehr gute Form bis ich mit meinem Drogenscreening anfangen musste. War vorher immer High im Studio bzw nachm Training auch war alles kein Problem nur seitdem dass eben nicht mehr geht bin ich leider auf die Dumme Idee gekommen Kräutermischungen zu rauchen und ließ somit das Training stark schleifen. Als ich dann damit aufgehört hab weil es mich recht fertig gemacht hat hab ich sehr viel Bier getrunken ( 2 Kästen augustiner in 6 tagen ca ) und wurde somit recht Fett hab um die 20KG zugenommen und war insgesamgt ca 3 1/2 Monate nicht mehr Trainieren. Jetzt geh ich seit 2 Monaten wieder Intensiv trainieren ( bis letzte woche 4 tage die woche jetzt 5-6 Tage ). Ich muss aber sagen ich hab in der Zeit kein einziges Kilogramm Fett verloren sondern eher noch ein paar zugenommen was schon sehr frustierend ist. Vor Cardio hab ich mich immer gedrückt aber seitdem ich wieder angefangen habe mache ich es mindestens alle 2 Tage ( Intervalllaufen ca 15 min, da meine Ausdauer gleich 0 ist ) Wäre über jeden Tipp sehr dankbar.

MfG HB420

Ging mir genau so am Anfang. Hab damals (mit 18) ne menge Sport gemacht, eigentlich nicht besonders auf meine Ernährung geachtet trotzdem einen sehr sportlichen Körper ohne sichtbares Fett gehabt. Nachdem ich dann geheiratet hab, habe ich den Sport sausen lassen (Der größte fehler)... Da hab ich erst gesehen, dass meine Ernährung (Süßes und Fettiges) nicht zu meinem Körper passte... schon nach 2 monaten ohne sport nahm ich unmengen an muskeln ab und fett zu.. resultat waren dicker auch, männertittchen und hüftspeck big_smile Nicht gerade schön aber leider gewöhnt sich der mensch an alles (dient später als vorteil) und es war mir egal wie mein körper aussieht, fühlte mich auch bisschen wohl... Irgendwann war ich nach 2 Jahren mal wieder im Urlaub und habe mich direkt unwohl gefühlt bei den ganzen leuten am Strand... ich nahm mir fest vor wieder mit dem Sport anzufangen.. Leichter gesagt als getan.. Der vertrag im Gym bestand natürlich immer noch big_smile Hatte aber jedes mal ne andere ausrede nicht hinzugehen... Irgenwann las ich einen artikel über Menschliche gewohnheiten, indem stand: Ob anstrengend, langweiliges, optisches, leckeres, scheiss egal... der mensch gewöhnt sich an alles (idr 2-3 wochen)... Das war eine wichtige information und hat mich etwas motiviert... Alles wurde leichter.. 5x die woche ins Studio für ne halbe stunde, manchmal 45 min oder 60 min, keine besondere anstrengung, einfach nur um mich dran zu gewöhnen.. Und das ist das wichtigste, sich dran zu gewöhnen erst einmal regelmäßig hinzugehen... allmählich ist es zu einer sucht geworden big_smile

nun ja... im studio wieder eingelebt, regelmäßig sport aber trotzdem keine veränderung, kenn ich... leider kommt der Körper schnell von muskeln los aber braucht 3x so lange sie wieder aufzubauen... da ich damals (wie auch immer) im stoffwehcsel war, nahm ich kein fett zu solange ich sport trieb, nach meinem return im studio funktionierte das leider nicht mehr... musste also auch meine ernährung umstellen... Habe sehr viel probiert und nur zu einem richtigen ergebnis gekommen: LASS DIE KOHLENHYDRATHE WEG!... (Jedenfalls für mich am besten)... Du kannst fett und eiweiss futtern so viel du willst, von mir aus bis zum kotzen.... erst in verbindung mit kohlenhydrathen setzt sich das fett ab, bzw verbrennt nicht!... Versuch es einfach mal 2-3 wochen ohne kohlenhydrathe... Du wirst dich natürlich schlapp fühlen anfangs aber hier gilt genau so: Dein körper gewöhnt sich an alles wink

13

Re: Tipps zum Abnehmen

An deiner Stelle würde ich erstmal mich nur aufs abnehmen fixxieren. Du rechnest dir Online
Die Anzahl der Kalorien aus, die du konsumieren musst und dann nimmst du -500. Das ist eine gesunde Diät, in der du deinem Körper nicht schadest. Du solltest ein strengen Ernährungsplan durchziehen, ohne irgendwelche ausreden. Dann am besten so oft du kannst Joggen gehen.

Viel Erfolg wünsche ich dir!

LG Pablo.

Plata o Plomo <3

14 Zuletzt bearbeitet von Wolfs (23.11.2016 23:07)

Re: Tipps zum Abnehmen

High protein, low fat, low carb. Leichtes Krafttraining = Abnehmen ohne Muskelschwund.
Kohlenhydrate solltest vorallem bei körperlicher Belastung zu dir nehmen um eine Unterzuckerung/Kreislaufprobleme zu vermeiden.

Mageres Fleisch/Fisch, Ballaststoffreiches Gemüse, Nährstofflösungen sollte deine Grundlage sein.

Wie stark du deine Kalorienzufuhr einschränst musst du an dein Alltag anpassen.

Schwache Stimulanzen/Appetitzügler können helfen. Schau dir mal Higenamine (Norcoclaurine) an.

Wolfs Upper: 2-DPMP, D2PM, 3,4-CTMP, 4F-MPH, Modafinil, Hexen, Norcoclaurine (IPPD, 3-MMC)
Wolfs Benzos: Etizolam, Flunitrazolam, Diclazepam, Pyrazolam, Norflurazepam, Clonazolam, (Alprazolam)
Wolfs San Pedro-Pulver: Meskalin
Vor den Feiertagen/Neujahr wieder geöffnet.

15 Zuletzt bearbeitet von stiernacken85 (13.12.2016 18:27)

Re: Tipps zum Abnehmen

Eigentlich haben hier einige User es schon auf den Punkt gebracht. Kohlenhydrate sind der Feind!!!
Man kann schon mit Low Carb gute Erfolge erzielen und es ist noch recht einfach die Carbs runterzufahren. Dazu gibt es haufenweise Material im Clearweb, die bereits erwähnte aesirsports Seite kann ich echt empfehlen.
Wenn du allerdings Muskelmasse erhalten willst oder sogar aufbauen willst (ja ist auch möglich ohne Hilfsmittel) solltest du dich mal über Ketogene Ernährung informieren. Da gibt es auch eine etwas abgewandelte Form von und zwar die Zyklische Ketogene Diät, informiere dich bei Aesirsports darüber.
Im Prinzip wird statt Kohlenhydrate das körpereigene und zugeführte Fett als Energielieferant herangezogen.
Aber die Carbs auf ein absolutes Minimum zu reduzieren ist echt Hardcore und erfordert knallharte Disziplin.
Primär geht es aber immer um den Muskelerhalt und nicht den Muskelaufbau.

Also merke: Kohlenhydrate sind böse!!!! big_smile

Torchat: hscxbwr2c5gj3mqz
Bitmessage: BM-NB4yAF39LPttLJF9NPqpMqrTpYbiBQNr

16

Re: Tipps zum Abnehmen

stiernacken85 schrieb:

.

Also merke: Kohlenhydrate sind böse!!!! big_smile

Nicht ganz richtig, wenn man Sport macht, z.B. 10 Km Joggen, dann braucht der körper Kohlenhydrate.

17

Re: Tipps zum Abnehmen

ich empfehle den ramathan big_smile

18

Re: Tipps zum Abnehmen

Han_Solo75 schrieb:
stiernacken85 schrieb:

.

Also merke: Kohlenhydrate sind böse!!!! big_smile

Nicht ganz richtig, wenn man Sport macht, z.B. 10 Km Joggen, dann braucht der körper Kohlenhydrate.

Nein, denn im Gegensatz zu Fetten und Proteinen braucht der Körper nicht zwingend Kohlenhydrate. Kohlenhydrate sind nicht essentiell. Die Energie wird in der Ketose aus Fett gewonnen. Das Fett schmilzt wie es so schön heißt einfach dahin.

Das man in diesem Zustand weniger Kilometer oder weniger Gewichte stemmt das ist allerdings wahr. Für diesen Fall sollte man sich die zyklische Ketogene Diät anschauen wie ich bereits erwähnte.
Bei dieser Form der Diät werden die Energiespeicher gezielt aufgeladen vor dem Training um volle Kraft beizubehalten. Im Laufe der darauf folgenden Trainingseinheiten werden diese geleert und am Ende der Phase wird ein hochintensives Intervall Training (HIIT) absolviert um schnellstmöglich wieder den Zustand der Ketose zu erreichen.

Torchat: hscxbwr2c5gj3mqz
Bitmessage: BM-NB4yAF39LPttLJF9NPqpMqrTpYbiBQNr

19

Re: Tipps zum Abnehmen

Abnhemen ist einfach. Einfach weniger essen und mehr sport machen. So hab ich ca. 20 kg abgespeckt.

20

Re: Tipps zum Abnehmen

Han_Solo75 schrieb:

Abnhemen ist einfach. Einfach weniger essen und mehr sport machen. So hab ich ca. 20 kg abgespeckt.

Nope.

So einfach nich.

Das richtige Essen ist wichtig!
Kein Scheissdreck zu sich nehmen. Gute Ware. Nicht sparen.
Viel Trinken. Wasser ist wichtig.

21

Re: Tipps zum Abnehmen

Du musst im Kaloriendefizit sein, sonst nimmt man nicht ab,
egal was man supplementiert oder was für Roids man sich reindrückt.

Lad dir eine App womit du deine Ernährung tracken (z.b. MyFitnessPal) kannst, damit du einschätzen kannst
wieviele kcal du pro Tag zu dir nehmen kannst.

NUR so und nicht anders wird man Gewicht verlieren.

22

Re: Tipps zum Abnehmen

Sein letzter Eintrag war vom November letzten Jahres soweit ich sehe.
Meinst du er wird sich noch melden?

Was ich hier nur sehe ist das er sich total verrückt macht wegen einer relativ simplen Sache.
Clenbuterol, Booster, Cardio... holla die Waldfee. Am Ende kriegt er noch nen Herzinfarkt^^

Aber falls du das hier noch lesen solltest lieber Threadersteller, einfach mal nen Gang zurück schalten.
Intensives Training und ein leichtes Kaloriendefizit.
Und was am wichtigsten ist in deinen Fall -> Konstanz.

MfG
DropmasterFlash

23

Re: Tipps zum Abnehmen

Kaloriendefizit ganz einfach, Bier sind leere Kalorien übrigens, davon wirst du fett only.
Finde heraus welchen Kalorienumsatz du hast circa und nimm dann einfach weniger zu dir als du verbrauchst.
Vorm Bett gehen bestenfalls ein paar Stunden nichts essen und lass das Bier weg, zumindest nicht in dem Ausmaße.
Cardio kannste dir eigentlich auch sparen, läuft eig alles über Ernährung.